108Dirk Bidu2 webseite
Vagstranda
Dorsch kl
Landsch008
guestbook-0119

Mein Gästebuch

https://www.youtube.com/watch?v=LYO2NdSNlQw

001Packen klein

Am 24. 05. 2013 laden wir wieder den Omega, fast voll! Angeln, Klamotten, Fressalien und alles, was wir in den 14 Tagen gebrauchen.

002 Torsten fähre klein

Auf der Stena Germanica verschlafen wir den Weg von Kiel nach Göteborg.

25.05. Ab 9.30 Uhr sind wir in Schweden Richtung Norwegen unterwegs. Ein langer Super - Sonnen - Reisetag endet wohlbehalten um 21.15 Uhr bei unserem Vermieter Harald in Vagstranda. Wir beziehen unsere Wohnung und feiern die erfolgreiche Anreise und meinen Geburtstag. Um 24 Uhr ist Schicht im Schacht.

005 Dorsch klein

26.05. Torsten überprüft draussen um 7.30 Uhr die Temperatur, befindet die als gut und weckt mich vorsichtig um 8 Uhr. Frühstück. Unsere selbstgebastelte Echolot Geberstange passt genau auf die Halterung des Ersatzmotors und bald sind wir bei den Fischen. Wir fangen uns mit Mühe unser Abendessen. Lecker!

Torsten Fische klein

27.05. Wir stehen um 7 Uhr auf, 11 Grad sind es draussen. Wir bereiten uns auf einen spannenden Angeltag vor! Und der wird es auch. Wir fahren um die Insel Sekken und fangen bei bestem Sonnenschein und Temperatur um 20 Grad eine Fischwanne voll Seelachse, Pollacks und Dorsche. Von 20 bis 24 Uhr haben wir reichlich Arbeit, um den erfolgreichen Fang zu verarbeiten.

Sonnenschein klein

28.05. Ab 8 Uhr wird gefrühstückt. Ein weiterer Schönwetterangeltag mit ähnlichem Erfolg. Allerdings mässigen wir uns und sind mit der halb voller Fischkiste um 19 Uhr zurück in unserer Urlaubsbleibe. Um 21 Uhr, nach unserem Abendessen und der Vereisung unseres Fangs zeigt das Aussenthermometer immer noch 20 Grad. 

Nachb3 klein

29.05. 8 Uhr, 16 Grad, es wird wieder ein heisser Tag. Um 9.30 Uhr sind wir mit dem Frühstück durch. Mit unseren Nachbarn nehmen wir eine gemeinsame Tour rund um Sekken in Angriff. Bei strahlendem Sonnenschein geniessen wir Wasser und Landschaft. Nur wenig Fische stören uns bei diesem Sonnentag. Auf der Rückfahrt sehen wir einen jungen Seeadler, der seine Beute vor den Möwen in Sicherheit bringt. Bilder dazu auf der Webseite unseres Nachbarn www.schweden-wichmann.de

Torsten Sonne klein Hilmar klein

30.05. Bereits um 9 Uhr, wir stehen gerade auf, sind es 20 Grad. Gestern hat Torsten bis 01 Uhr Heringe vom Steg der Fjordlodge gefangen. Die wollen wir heute gegen Grösseres eintauschen. Dazu fahren wir in den Roms. Ich schütze mich, siehe rechts, vor der stechenden Sonne. Der wohltuende Wind hat den Nachteil, dass wir mit unserem Naturköder nicht gezielt angeln können. Wir fangen einige Fischlein für unser Abendessen. Um 22 Uhr zeigt der Gradmesser immer noch 18!

Dirk Bidu klein
Harald Haus2 klein

31.05. 8 Uhr, 16 Grad. Frühstücken und bei wellenlosem Fjord in Richtung Roms. Wir angeln mit Naturköder in 100 mtr. Tiefe. Torsten fängt einen Leng, der unser Mittagessen sein soll. Um 14 Uhr fahren wir heim, weil zunehmender Wind uns am Naturköderangeln hindert. um 19 Uhr fahren wir wieder in den Roms. Richtig, denn 2 grosse Seelachse und mehrere Kleinere sind unsere Fischstrecke, die wir erbeuten. Um 23 Uhr fahren wir zurück und sind um 01 Uhr bereit zum Feierabend.

Dirk SL klein1

01.06. Bis 10.30 Uhr verschlafen wir einen Teil des Samstags. Bewölkt, mit 13 Grad zeigt sich das Wetter. Wir fahren nach ausgiebigem Frühstück in den Roms und fangen uns ein spätes Mittagessen. Endlich haben wir das Wetter, dass zu unserer Norwegenkleidung passt. Leichter Regen konnte unserer guten Laune noch nie etwas anhaben! Um 21 Uhr sind wir wieder im Roms und angeln vor dem ehemaligen Sägewerk. Im Tiefen wollen die grossen Seelache nicht mit uns spielen. Wir fangen im 40 mtr Bereich Seelachse im Küchenformat. Torsten angelt mit vorgeschaltetem Heringsvorfach und hat oft alle Haken besetzt. Um 0.30 Uhr fahren wir zurück, filetieren bis 02 Uhr und versenken ca. 8 kg. feinstes Filet in unserer Truhe

02.06. Echtes norwegisches Sonntagswetter. 10 Grad, leichter Regen. Bis 12 Uhr horchen wir an unseren Matratzen. Brötchen und Ei stimmen uns auf das ein, was immer kommen soll. Mehr Regen! Wir besuchen Ulrike und Theo im Tante Klara’s Kro. Beim Kaffee klönen wir über alte Zeiten und wir hören viel Neues über Norwegen. Den gemütlich eingerichteten Kro mit seinen Speiseangeboten sollte sich kein Vagstranda Fahrer entgehen lassen. Heute fahren wir nicht mehr raus und gehen um 23 Uhr zu Bett.

Torsten regen klein
Wetter sch klein

03.06. Bis 9 Uhr schlafen wir. 11 Grad. Frühstück. Bis 16 Uhr fangen wir uns im Roms ein gutes Seelachs Mittagessen und den Theo und Ulrike versprochenen Leng. Wieder sehen wir 2 Seeadler. Um 20 Uhr fahren wir wieder in den Roms. Da wenig Wind und Drift, angeln wir mit Naturköder in Tiefen bis 150 mtr. 3 Lengs und 2 Dorsche sind unsere Beute. Um 01 Uhr packen wir zusammen und fahren heim. Wir verarbeiten die Fische und sind um 03.30 Uhr bettfertig

Adler klein

04.06. Wegen der fast durchangelten Nacht schlafen wir bis 11 Uhr. 12 Grad sind’s draussen. Um 14 Uhr fahren wir kurz in den Roms, geben aber um 16 Uhr auf, weil wir heute zum Essen eingeladen sind.

Berg klein
Roms klein

Um 19 Uhr sind wir in Vestnes bei Ulrike und Theo. Hier werden wir kulinarisch verwöhnt! Wir probieren Renntier und sind begeistert. Bis 24 Uhr geniessen wir die Gastfreundlichkeit unserer Freunde. Ich empfehle unbedingt, ein Essen im Tante Klara’s Kro einzuplanen! Hervorragendes Essen und gemütliche Gastlichkeit war hier garantiert! Wird 2014 leider nicht mehr von Theo und Ulrike bewirtschaftet!

Klara1 klein
ulte1 klein
Vestnes klein

05.06. Bis 10 Uhr verpennen wir den leichten Regen, der bei 10 Grad draussen runterfällt. Doch der Tag entwickelt sich zu einem weiteren sehr schönen Sonnentag. Um 15 Uhr fahren wir bei glattem Fjord um die Insel Sekken herum und fangen eine ganze Fischwanne voll Seelachse, Dorsche und auch ein guter Schellfisch biss auf meinen selbstgegossenen 35 Gramm Pilker. Um 24 Uhr ist die Wanne voll und wir schippern heim. Bis 04 Uhr haben wir zu tun, um die Fische zu filetieren und in der Gefriertruhe zu verstauen.

Abend Sekken klein
Sekken hin1 klein
Pfah kleinl

06.06. Bis 12 Uhr erholen wir uns von der gestrigen “Arbeit”. Es ist bewölkt, 15 Grad. In Mandalen tanken wir 20 ltr. Bootssprit. Wind und leichter Regen überzeugen uns, einen Fisch - Ruhetag einzulegen. Lesen, liegen, entspannen. Um 24 Uhr gehen wir endgültig in die Waagerechte über.

Haus klein Schild klein
Blumen klein

07.06. Der Handy - Wecker ruft uns um 6 Uhr zum Aufstehen. Zum Frühstücken brauchen wir eine Stunde. Um 8 Uhr sind wir hinter Sekken und fangen unseren letzten Fisch 2013 in Norwegen. Seelachs, Pollack, Dorsch und eine Makrele. Um 14 Uhr haben wir ca 50 Fische in der Wanne. Diesmal kommt unser Boot noch ins Gleiten, da die Fischkiste diesmal “nur” halb voll ist. Wir entladen im Hafen das Boot. Die Reinigung wird durch einsetzenden Regen unterstützt. Fische filetiert, eingefroren, -- Schlummertrunk!

Frühstück klein

08.06. Bevor unser Handy - Wecker uns zum Aufstehen ruft, sind wir bereits aktiv. Erst mal in aller Ruhe frühstücken. Alles im Omega verstauen. Beim Hüttenreinigen kommen unsere “Nachmieter.

Makrele klein

Wir sind um 10 Uhr stratklar und machen uns auf den Weg zur Fähre in Oslo. Erste Pause ist in Dombas. Ab hier begleitet uns auch wieder die Sonne.

Pause Camping Pan klein
Pause Ei1 klein

Pünktlich stehen wir zum Einschiffen in Oslo bereit und entspannen uns in unserer Kabine, bevor wir uns in den Salsa Trubel begeben. Ab 12.30 Uhr tanken wir Energie für die morgige Fahrt nach Hause.

Kab to klein

09.06. Um 6.45 Uhr weckt uns mein Handy. In Frederikshavn legt die Stena Saga pünktlich um 7.45 Uhr an. Bis zum Frühstück, obligatorisch bei McDoof um 10 Uhr halten wir unseren Hunger mühsam zurück. Einige Mc’s beruhigen unsere Magenwände und der Kaffee bringt gutgelaunte Fahrtüchtigkeit zurück. Trotz kleiner Staus um Hamburg sind wir um 15 Uhr in Warfleth. Ich lade all meine Klamotten plus Fisch in meinen Astra. Die Kapazität meines Gefrierschranks habe ich gezielt bis zur Ladegrenze ausgefüllt.

Mc Doof klein

Resümee

Ein sehr erfolgreicher schönwetter Angelurlaub

mit vielen Angelabenteuern, sprich

VOLLEN KISTEN!!!

netten, interessanten Begegnungen

 www.schweden-wichmann.de

und dank an Harald, dem Vermieter

und an Torsten, meinen treuen Norwegen - Begleiter

Die Frage nach 2014 ?

 

Besucherz?hler Erstellen